Laden...

Onlineangebote für Ihre Gesundheit

Anonyme Soforthilfe
Jederzeit und von überall verfügbar
Zufriedene Teilnehmer
Stimmen über den Onlinekurs
Stress vermeiden
Krankenkassen übernehmen bis zu 100%
  • © 2014 VTON GmbH

VTON_

✔ Kostenerstattung bis 100 %

✔ Von Experten entwickelt

✔ Stress vermeiden

✔ Jederzeit und von überall verfügbar

✔ Einfache Bedienung

✔ Anonyme Soforthilfe

✔ Datensicherheit

VTON_Glossar

Entspannungstechniken

In der modernen Gesellschaft, die von Schnelllebigkeit und Termindruck geprägt ist, verlangt es den oftmals überforderten Menschen immer stärker nach einem Ausgleich, der eine körperliche und seelische Entspannung bietet. Abschalten zu können, negative Gedanken und Emotionen hinter sich zu lassen und gewisse Entspannungstechniken zu finden, die auf die individuellen Bedürfnisse von Einzelpersonen eingehen und dem persönlichen Rhythmus des Lebens entsprechen. Diese sind zumeist gewisse Techniken, die auf mentale oder physische Erholung abzielen, jedoch oft auch eine Mischung dieser beiden Elemente darstellen.

 

Entspannungstechniken im Alltag:

Bereits in ihrem Ursprung handelt es sich bei Entspannungstechniken um Methoden, die es – sowohl in ihrer fernöstlichen als auch in der westlichen Ausprägung – dem Menschen erlauben sollen, sich von negativen Einflüssen von außen zu befreien und sich einzig und allein auf das Selbst zu konzentrieren.

Bleiben Stress und Anspannung von Arbeit und Alltag über die akuten Krisen-Situationen hinweg bestehen und machen somit eine Erholung am Abend oder in der Freizeit nicht möglich – besteht also kein Gleichgewicht in der Work Life Balance, sind Entspannungsübungen eine gute Lösung, die gesunde Balance zwischen Anspannung und Entspannung wieder herzustellen. Ein gesundes Maß an Angespannt-sein ist zwar notwendig, um Höchstleistungen zu erbringen und immer wieder sein bestes zu geben, zuviel davon macht uns allerdings krank.

Nicht nur psychische Folgen wie Schlafstörungen, Depressionen oder Burnout können mögliche Auswirkung sein, auch körperliche Beschwerden können die Folge sein: Muskelverspannungen, Verdauungsprobleme oder Herz-Kreislauferkrankungen sind nur die am weitesten verbreiteten Erkrankungen, die in Folge einer Dauerbelastung drohen.

 

Individuelle Techniken für unterschiedliche Typen und Situationen:

Jeder Mensch geht anders mit Stresssituationen um. Deshalb gibt es auch eine Vielzahl an Techniken, um stressbedingte Unruhe abzubauen und sich tiefenwirksam zu erholen. Grundsätzlich gilt zwar bei allen Techniken, dass ein kontinuierliches Üben und Praktizieren zu einer dauerhaften Gelassenheit beiträgt, jedoch möchten sich viele Menschen nicht nur auf diesen Dauerzustand verlassen, sondern benötigen konkrete, punktuelle und momentane Entspannungstechniken für akute Belastungssituationen.

 

Atemübungen zur Beruhigung der Nerven:

Für diesen konkreten Krisenfall gibt es beispielsweise eine Vielzahl an Atemtechniken, die innerhalb weniger Minuten das Gefühl der Anspannung lösen und die Nerven entspannen. Entspannungstechniken, die auf diese momentane Anwendung ausgelegt sind, sind etwa bewusstes Atmen, die Bauchatmung oder das Zählen von Atemzügen. Durch das bewusste Spüren der Atmung wird der Puls des Übenden verlangsamt, der Herzschlag reduziert sich und eine körperliche Ruhe setzt ein. Dieses physische ‚Runterfahren’ wird durch gedankliches Lösen von der Außenwelt, das durch eine Konzentration auf die eignen Körperfunktionen hervorgerufen wird, zu einer ganzheitlichen Erfahrung für Körper und Geist.

 

Welche Entspannungstechniken gibt es?

Andere Menschen setzen weniger auf die punktuelle als vielmehr auf die regelmäßige Anwendung von Entspannungstechniken, die auf bewährten medizinischen Übungen aus fernöstlichen oder westlichen Traditionen beruhen. Diese Entspannungstechniken verbinden meist spirituell geprägte mentale Techniken mit körperlichen Methoden, wodurch Körper und Geist in Balance gebracht werden sollen und somit psychische und physische Auswirkungen von Stress und Anspannung dauerhaft und grundlegend bekämpft werden. Zu diesen Mischformen der Entspannungsübungen zählen etwa die Progressive Muskelentspannung, Qi Gong, Tai Chi oder Yoga. Ausschließlich auf die mentale Ebene zielen Entspannungstechniken wie Autogenes Training, die Phantasiereise oder die Meditation.

Diese Techniken senken nicht nur nachweislich das Stresslevel. Vielmehr können einige Übungen nach etwas Übung auch in akuten Stresssituationen eingesetzt werden und zu einer spontanen Entspannung beitragen. 

VTON_Suche

VTON_Ähnliche Begriffe

Zum Glossar

Zertifizierung
VTON Zertifikat