Laden...

Onlineangebote für Ihre Gesundheit

Anonyme Soforthilfe
Jederzeit und von überall verfügbar
Zufriedene Teilnehmer
Stimmen über den Onlinekurs
Stress vermeiden
Krankenkassen übernehmen bis zu 100%
  • © 2014 VTON GmbH

VTON_Vorteile

✔ Kostenerstattung bis 100 %

✔ Von Experten entwickelt

✔ Stress vermeiden

✔ Jederzeit und von überall verfügbar

✔ Einfache Bedienung

✔ Anonyme Soforthilfe

✔ Datensicherheit

VTON_Glossar

Depression Test

Sollten Sie das Gefühl haben, an einer Depression zu leiden oder depressive Anzeichen an sich zu erkennen, so ist es möglich, einen Depression Test im Internet durchzuführen. Oftmals bemerken Freunde und Angehörige erste Anzeichen einer Depression noch vor dem Betroffenen. Auch deren Einschätzung kann als Anlass genutzt werden, einen solchen Depression Test durchzuführen. Diese Tests werden kostenlos online mit Auswertung angeboten.

Dabei ist aber zu beachten, dass Tests dieser Art keinen Rückschluss über die Ursachen der Erkrankung zulassen und in keinem Falle eine fachliche Diagnose durch einen Arzt oder Therapeuten ersetzen. Sie können jedoch Aufschluss darüber geben, ob und in welchem Maße eine Depression vorliegt. Bei solchen Tests werden verschiedene Depression Symptome abgefragt.

 

Depression Test nach Yesavage:

Bei dem von J.A. Yesavage Mitte der 1980er Jahre entwickelten Depressionstest handelt es sich um ein sogenanntes Assessmentinstrument. Dies bedeutet, dass es dazu beiträgt, die multiplen Probleme älterer Personen aufzuklären. Gerade bei älteren Menschen bleiben Symptome oft unklar, da sie keiner offensichtlichen Erkrankung zugeordnet werden können. Depressionen treten im Alter häufig auf, bleiben jedoch unentdeckt, da sich die Symptome mit denen von dementiellen Krankheiten überschneiden können.

Im geriatrischen Assessment werden in einem ersten Schritt Einschränkung, beispielsweise beim Hören und Sehen oder der sozialen Aktivität, ermittelt. Werden solche Probleme erkannt, so sollte ein umfassendes Basis-Assessment folgen. Dazu gehört auch der Depression Test nach Yesavage. Dieser Test dauert etwa 10 Minuten, die Auswertung erfolgt mithilfe einer Punkteskala. Das Ergebnis kann Hinweise auf die Wahrscheinlichkeit einer vorliegenden Depression geben und zielt zudem auf das Verständnis einfacher Fragen ab.

Beantwortet werden Fragen nach dem Befinden und der Freude am Leben. Als Beispiele seien die Fragen „Finden Sie, es sei wunderbar, jetzt zu leben?“ und „Sind Sie meistens zufrieden?“ genannt.

 

Depression Test nach Goldberg:

Dr. Ivan Goldberg ist Psychiater und Psychopharmakologe in New York City. Seit vielen Jahren betreibt er Forschungen in der Diagnostik und Behandlung von Depressionen.

Anhand von zu beantwortenden Fragen wird eine Depressionsskala entwickelt, anhand derer sich die Anzeichen für eine Depression ablesen lassen. Beantwortet man diese Fragen in einem regelmäßigen Rhythmus, so können die daraus entstandenen Skalen Aufschluss darüber geben, inwiefern Fortschritte oder Rückschritte in der Depression Behandlung erzielt wurden. Dabei ist es nicht relevant, ob Sie sich einer medikamentösen oder psychotherapeutischen Behandlung unterziehen. Liegen bei diesem Depression Test Abweichungen um fünf Punkte auf der Skala vor, erfolgte herbei eine Zustandsänderung (positiv oder negativ).

Der Test besteht aus 18 Fragen, die mithilfe skalierter Antwortmöglichkeiten von „überhaupt nicht“ bis „in sehr hohem Maße“ beantwortet werden. Den Antworten sind Punkte zugeordnet, die am Ende addiert werden. Anhand der erreichten Punkte wird eine Tendenz über die Stärke der Depression abgegeben. Diese kann von „Depression unwahrscheinlich“ bis zu „Schwere Depression“ reichen.

Sowohl der Depression Test nach Yesavage als auch der Depression Test von Goldberg ist weit verbreitet. Beide geben einen guten Rückschluss auf das Ausmaß bei depressiven Erkrankungen. Außerdem finden Sich beide Tests auch online. Eine solche Art von Depression Test kann jedoch nicht alle Arten von Symptomen abfragen. Eine genaue Diagnose kann nur durch einen Arzt oder Psychotherapeuten erfolgen.

 

Depression Test für Kinder

Auch Kinder können unter einer Depression leiden. Schon bei Erwachsenen ist die Diagnose oftmals nicht einfach; bei Kindern sind die Depression Symptome jedoch noch vielseitiger. Diese müssen nicht unbedingt mit denen eines erwachsenen Betroffenen übereinstimmen. Aus diesem Grund lässt sich die Erkrankung bei Kindern oftmals noch schwieriger diagnostizieren. Bereits bei Kleinkindern können Depressionen auftreten. Diese können ihre Beschwerden meist weder verbal noch nonverbal ausdrücken. Auch Schulkinder können ihre Gefühlslage oftmals noch nicht in Worte fassen. Deshalb ist in jedem Falle ein Diagnose und Behandlung durch einen Kinderpsychologen erforderlich. 

Ein schwerwiegender Fehler, den Eltern und Angehörige oft im Umgang mit betroffenen Kindern machen, ist der, dass sie die Symptome der Kinder nicht ernst nehmen. Oftmals wird ungewohntes und vielleicht auch unangebrachtes Verhalten als „Phase“ abgetan. Sollten Sie unsicher sein, ob bei Ihrem Kind ein depressives Leiden vorliegt, ist es auch möglich, sich mit einem Arzt oder einer Beratungsstelle in Verbindung zu setzen, um die Symptome und das weitere Vorgehen zu besprechen.

Ein Depression Test für Erwachsene lässt sich nicht auf Kinder übertragen, da sie ihn unter Umständen nicht bedienen können. Eine stellvertretende Durchführung eines Elternteils ist hier ebenfalls nicht ratsam, da die Fragen nicht unbeeinflusst beantwortet werden.

Für ältere Kinder und Jugendliche finden sich im Internet speziell zugeschnittene Tests, die einen Eindruck über den Zustand des Kindes geben. Aber auch hier gilt, dass der Depression Test nur einen Eindruck vermitteln kann und eine fundierte Diagnose nur durch einen Therapeuten geleistet werden kann. 

 

Grenzen eines Depressions Test

Eine gute Möglichkeit, um die Grenzen und Schwierigkeiten eines öffentlich zugänglichen Depression Tests aufzuzeigen, ist es, mehrere Tests durchzuführen und die Ergebnisse zu vergleichen. Besonders deutlich wird dies, wenn Sie einen Kurz-Test mit einem ausführlichen Test vergleichen. Unter Umständen ist es hier nämlich möglich, dass die Ergebnisse konträr zueinander sind. So kann ein Test anzeigen, dass Sie nicht gefährdet sind, an einer depressiven Verstimmung zu erkranken, während ein anderer eine schwere Depression diagnostiziert. 

Dies ist darauf zurückzuführen, dass die Auswahl an Fragen teilweise auf unterschiedliche Symptome und Ursachen abzielen: Während sich einige auf das Privatleben beziehen, liegt der Schwerpunkt eines anderen Tests womöglich auf der beruflichen Situation.

Ein weiteres Problem bei den Tests, die online zu finden sind, ist, dass sie nicht immer wissenschaftlich evaluiert sind. Dies kann dazu führen, dass sie nur eine Momentaufnahme des Zustandes bewerten; eine positive oder negative Entwicklung jedoch nicht berücksichtigen. So kann ein Test „bei schlechter Laune“ anders ausfallen als bei „guter Stimmung“. 

Dies hat besondere Auswirkungen auf Betroffene einer manischen Depression. 

 

Depression Test bei manischer Depression

Im Internet finden sich auch Tests, die speziell auf eine bipolare, also manische Störung ausgelegt sind. Die Schwierigkeit besteht darin, dass manisch Depressive ihre Erkrankung nicht erkennen. Sie sehen sich selbst nicht als krank an und werden somit wahrscheinlich nur in Ausnahmefällen einen solchen Test absolvieren. Zudem ist die Diagnose einer bipolaren Störung besonders kompliziert und nur von einem Experten möglich. Ein frei erhältlicher Test kann auch hier nur einen ersten Anhaltspunkt über eine Erkrankung aufzeigen. 

VTON_Suche

VTON_Ähnliche Begriffe

Zum Glossar

Zertifizierung
VTON Zertifikat